Nach der Therapie

Ruhephase

Eine Behandlung verändert die Statik des Pferdes. Das Pferd erhält ein anderes Körpergefühl, an das es sich erst wieder gewöhnen muss. Geben Sie Ihrem Pferd nach einer therapeutischen Behandlung deshalb Gelegenheit, die Therapie zu verarbeiten

Die Länge der Ruhephase richtet sich danach, welche Techniken ich angewandt habe und welche Einschränkungen gefunden wurden. Ich werde Sie entsprechend informieren.


Hier mal vorab grob zur Information: 

Nach einer Massage/Triggerpunkttherapie/Akupunktur den Rest des Tages Pause geben.

Nach einer Matrix-Rhythmus-Therapie am Behandlungstag sowie Folgetag Pause geben.

Nach einer osteopathischen Behandlung: Eine Richtlinie, die häufig zur Anwendung kommt ist: 3 Tage Weide/Offenstall/Paddock oder dosiertes Training, das über 1 Woche gesteigert wird bis zum normalen Trainingsrhythmus.


In der Ruhephase soll sich das Pferd frei bewegen können. Ruhephase heisst aber nicht einen Aufenthalt in der Boxe. Manchmal kann das Pferd auch leicht an der Longe oder mit einem Schrittausritt bewegt werden.